Würziges und mehr

Safran

Safran gilt nach wie vor als das teuerste Gewürz der Welt. Das hängt mit der Ernte zusammen, die ähnlich wie bei Rosenblättern zu einer bestimmten Uhrzeit am Tage am günstigsten ist und ausserdem sehr mühselig, da man von den Krokussen die feinen Blütenfäden alle einzeln und nur von Hand zupfen kann.

Oft wird spanische Färberdistel (Saflor) auf Märkten den Touristen als Safran verkauft. Dieser ist jedoch wesentlich weniger aromatisch und färbt lange nicht so wie echter Safran. Man erkennt echten Safran an der tiefroten Farbe.

Safran wird zum Färben der Speisen und zarten Würzen genutzt, deshalb würzt man auch eher Reis und Nudeln als deftige (Fleisch)- Eintöpfe oder aber Kuchen und Backwaren

Wirkung:

Safran soll durchblutungsfördernd sein und als sogenanntes warmes Gewürz entspannend und krampflösend wirken und somit bei Blähungen genutzt werdden. Safran soll zudem herzstimulierend und fiebersenkend wirken sowie als Aphrodisiakum eingesetzt werden. Die Würzkraft ist sehr zart und fein und deshalb eher untergeordnet.

  • c-k-safran-falsch
  • c-k-safranfaeden
  • c-k-safran
  • c-k-faerberdistel

Simple Image Gallery Extended

Newsletter

E-mail address

First name