Hier nach Rezepten suchen

Olivenöl: Selbstversuch und neue Ziele

Olivenöl: Selbstversuch und neue Ziele

In den letzten 24 Monaten haben wir ca.

1.000,00 €

in fast ausschliesslich spanisches (ja wir lieben Nord-Spanien und wollten einfach den unübersehbar großen Markt auf eine, für uns, übersichtliche Auswahl einschränken) Olivenöl extra vergine investiert.

Die meisten davon sind mehrfach prämierte Öle oder Öle aus dem Flos Olei, dem Olivenölführer weltweit.

Aber auch ganz herkömmliche Öle extra vergine aus den spanischen Supermärkten waren dabei.

Insgesamt haben wir auch schätzungsweise 80 % selber verarbeitet und verzehrt. Einiges wurde verschenkt, aber dafür bekommt man von guten Freunden ja wieder etwas geschenkt, was sich also fast die Waage hält.

Die Öle waren durchweg lecker und wir haben langsam und ganz allmählich einen kleinen Geschmack davon gewonnen, wie ein wirklich gutes Olivenöl schmecken darf und muss.

Interessant ist jedenfalls, dass uns teils die hochgelobtesten (und manchmal auch sehr teuren) Öle nicht unbedingt am besten geschmeckt haben, dafür aber welche, die man in keinem Award oder "Feinschmecker" findet. Sogar ein hausgemachtes trübes Öl unseres spanischen Vermieters hat uns gänzlich überzeugt!

Umso schöner, dass wir uns eine ganz eigene Hitliste aus unglaublich teuren, den allerbesten, recht einfachen und völlig unbekannten Olivenölen "extra vergine" schaffen konnten.

Für die zukunft wünschen wir uns, den Geschmack noch weiter zu verfeinern, um das Naturprodukt weiterhin von industriell chemisch oder thermisch manipulierten oder mit (Billig)-Ölen gepanschten Discounterölen unterscheiden zu können. Denn sicher ist eins: nur ein natürliches Olivenöl extra vergine bietet all die gesundheistfördernden Eigenschaften wie z.b.

  • cholesterinsenkend
  • zellbildend und zellerneuernd und damit krebsvorbeugend
  • antibakteriell wirkend
  • geschmacksunterstützend
  • beugt Gelenkverschleiss vor
  • anti-ageing für alle körperzellen auch für Denkprozesse im Gehirn
  • entzündungshemmend
  • verdauungsunterstützend

Als nächstes Ziel haben wir, den Luxus der Farga Olive schmecken zu können. Diese Olive zeichnet sich durch eine extreme Langlebigkeit und äußerste Robustheit gegenüber Kält und Frost aus. Die Olive hat einen aussergewöhnlich milden Geschmack und das Öl wird von Experten und Feinschmeckern weltweit hoch geschätzt. Sie wird überwiegend im Nordosten Spaniens (welch Zufall ;-) angebaut. Doch die ca. nur noch 4.000 Bäume existieren nur noch, weil die Umweltministerien finanzielle Unterstützungen geben. All diese Bäume sind bereits mehr als 1.000 Jahre alt, weshalb das Öl auch das "Millenium-Öl" (oliva de milenario) genannt wird und der karge Ertrag von max. 6.000 Liter im Jahr im Export leider zu Höchstpreisen gehandelt wird.

Anzahl Beitragshäufigkeit
609165

Jule on Facebook

SFbBox by psd to html