Currypasten selber machen

Man kann natürlich jede Currypaste selber herstellen, hier auch mit Zutaten experimentieren. Die Herstellung ist eigentlich immer gleich, die fertigen Pasten halten sich gut verschlossen im Kühlschrank ca. 2 Wochen.

  • die gewünschte Menge an getrockneten Chilis weicht man zunächst in warmen Wasser ca. 15 min auf
  • ganze Gewürze röstet man mild ohne Fett
  • Gemüse wie Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Galgant schält und hackt man
  • Bei Zitronengras verwendet man lediglich das untere fleischige Drittel in feine Scheiben geschnitten
  • Garnelen- oder Fischpaste kann man zwischen Alufolie 1 - 2 min. ohne Fett anrösten
  • gemahlene Gewürze nimmt man direkt
  • frische Kräuter wie Basilikum, Koriander, etc werden gewaschen und abgetropft
  • Alle Zutaten werden in einem Mixer zu einer glatten Paste verrührt, alternativ mit einem Pürierstab
  • Sollte es an der nötigen Konsistenz (Feuchtigkeit) fehlen, so kann man mit Olivenöl nachhelfen.

Panang Paste

Vindaloo Paste

grüne Curry Paste

Matsaman Paste

rote Curry Paste

Currypaste indisch, mild




12452462


Jule on Facebook