Hier nach Rezepten suchen

Ölziehkur

Die Ölziehkur

 

Nichts ist einfacher, preiswerter und effektiver als eine Ölziehkur, dabei auch gleichzeitig absolut OHNE Nebenwirkungen.

 

Angewendet wird die Ölziehkur

  • zur Stärkung der Zähne und des Zahnfleisches
  • bei Mundtrockenheit und rissigen Lippen
  • durch die stark entgiftende Wirkung bei Bronchitis, grippalen Effekten und Erkrankungen der inneren Organe, wie Magen, Darm, Herz, Blut, Nieren und Leber

Das Prinzip ist ganz einfach:

Ausgehend von der Tatsache, dass sämtliche Giftstoffe (bis auf ein paar Wenige, die über die Haut aufgenommen werden) über den Mund (die Schleimhäute) in den Körper gelangen und diese sich in der Nacht konznetriert im Mundraum ablagern, versucht man mit Hilfe des Ölziehens genau diese Giftstoffe und schädlichen Bakterien am Morgen VOR dem Frühstück diese zu "emulgieren" und durch blosses Ausspucken dem Körper wieder zu entziehen.

 

Wie geht das:

Unmittelbar nach dem Aufstehen 1 Esslöffel voll bestes Öl in den Mund geben und damit mind. 10 min. den Mund spülen, das Öl durch die Zähne ziehen aber auf gar keinen Fall schlucken. Im Anschluss das Öl einfach ausspucken und den Mund gut ausspülen. Dann die Zähne putzen.

 

Das wars schon. Eine Kur sollte sich über 10 bis 14 Tage hinziehen. Bei einer Intensivkur kann man das Ölziehen auch bis zu 3 x am Tag machen.

Anzahl Beitragshäufigkeit
609155

Jule on Facebook

SFbBox by psd to html