Hier nach Rezepten suchen

extra vergine oder nicht

extra vergine oder nicht?

Olivenöl ist das einzige Speiseöl weltweit, welches einer Qualitätsprüfung unterzogen wird, bevor es im europäischen Markt verkauft werden darf. Dumm nur, dass diese EU-Vorgaben so schwammig sind, dass weder der Verbraucher sie erkennen kann, und die Hersteller sich nicht daran halten.

Eigentlich kann man im Einzelhandel ausschliesslich Öl der höchsten Qualitätsstufe "extra vergine" oder "nativ extra" (was soviel heisst wie absolut jungfräulich und frisch) kaufen. Leider aber ist dies bei den überwiegenden Ölen nicht der Fall, sie sind keineswegs extra vergine, sondern einfach nur "Olivenöl". Da sich dies aber nicht sogut verkaufen läßt, treiben die Hersteller und die Handelsketten ein Verwirrspiel mit dem Endverbraucher.

Wir beschäftigen uns hier nur mit den extra vergine, den Ölen, welche eindeutig gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben bekommen, weil sie durch mehrere Gremien und Awards als fehlerfrei eingestuft werden.

Anders als bei einer Weinverkostung, geht es bei einer Olivenölverkostung zunächst um die rein objektive Frische und Reinheit des Öls. Wenn ein Öl fehlerhaft riecht oder schmeckt, bekommt es Abzüge. Hierzu gibt es in verschiedensten europäischen "Panels" (geprüfte und geschulte Testergruppen) eindeutige Vorgaben.

Erst im zweiten Schritt entscheiden diese Prüfer dann nach ihrer subjektiven Empfindung und geben "Noten". 

Die meisten Öle, die durch diese Panels gehen, fallen als extra vergine durch. Es gibt sogar Öle, die so fehlerhaft sind, dass sie gar nicht als Lebensmittel verkauft werden dürfen (sog. Lampantöle).

Öle, die die harte Prüfung dieser Tester bestehen, bekommen dann zu Recht den Titel "extra vergine" und zumeist auch eine Prämierung oder eine Benotung in offiziellen Olivenölführern.

Hierzu zählen z.B. folgende Gremien:

EIn Öl, welches dort unter den ersten 150 erwähnt wird, ist auf jeden Fall ein sauberes Spitzenöl, unabhängig davon, ob es einem persönlich schmeckt! Dies ist die wunderbare eigene Aufgabe, es heraus zu finden ;-)

Doch auch Öle, die dort nicht aufgeführt werden, können durchaus spitzenmäßig sein, sie wurden einfach nicht eingereicht weil beispielsweise der Olivenbauer so klein ist, dass er gar nichts von solchen Gremien weiss.

Also letztlich zählt immer nur - und das ist jetzt gleich wie beim Wein - der eigene Geschmack!

 

Anzahl Beitragshäufigkeit
609166

Jule on Facebook

SFbBox by psd to html