Würziges und mehr

Anzahl Beitragshäufigkeit
642141

Jule on Facebook

SFbBox by psd to html

3 mal Pesto

Pesto Pesto Pesto

Eine Pesto ist eigentlich immer eine Paste aus (sehr) gutem Olivenöl, Nüssen oder Kernen und Gemüse oder Kräuter. Oft wird auch frisch geriebener Parmesankäse untergerührt. Dann vorsichtig salzen, da der Käse bereits sehr salzig ist.

Achtung: unbedingt immer ganz frischen und keinen vorgeriebenen Parmesan verwenden, der ist teilweise schon im Zersetzungsprozess. Desto mehr Säure der Parmesan entwickelt hat, desto schneller verlieren die z.T. sehr empfindlichen Kräuterblätter an Farbe - Basilikum z.B. wird sehr schnell braun.
Durch das viele Olivenöl hält sich eine Pesto in einem verschlossenen Glas oder Behälter im Kühlschrank gute 2 Wochen.

  • Die Nüsse vorher immer ohne Fett rösten bei milder Hitze
  • Gemüse oder Kräuter gut waschen und abtropfen lassen
  • Parmesan unbedingt frisch und fein reiben
  • Knoblauch schälen
  • Alle Zutaten in einen Mixer und zu einer Paste mixen. Hierbei die Nüsse als erstes in den Mixbecher geben, dann die gewaschenen Blätter, zum Schluss Olivenöl, Salz und ggfls. Parmesan / Knoblauch. Dadurch wird als erstes der Knoblauch zerhackt und die Blätter durch die Nüsse von oben nach unten gedrückt. So bleibt nichts im Mixbecher "hängen" und man kann auch die Paste gut dann aus dem hohen Mixbecher herauslöffeln, da der oberste Bereich des Bechers komplett nach unten gerutscht ist. Manch einer kommt evtl. auch mit einem Pürierstab besser zurecht.
  • Die gewünschte Konsistenz je nachdem mit Olivenöl (oder Sahne) verlängern.
  • Geröstete Pinienkerne oder Nüsse kann man auch hervorragend durch geriebenen Zwieback oder Croutons ersetzen. Das ergibt eine knusprige Pesto. Streng genommen ist als auch eine Muhammara eine Pesto!

Pesto Genovese
1 Topf frischer Basilikum (nach Bedarf 30 sek. blanchieren, die Farbe hält länger!)
ca. 50 gr. Pininekerne
ca. 2 - 3 EL frisch geriebenen Parmesan
ca. 100 ml bestes Olivenöl
Salz
nach Belieben: 1 - 2 Knoblauchzehen

Pesto ist zu fest? einfach soviel Olivenöl hinzugeben, biss die gewünschte Konsistenz erreciht ist. Je mehr Olivenöl, desto haltbarer wird die pesto!. Pesto übrig? Perfekt als "Dressing" für einen original Tomaten-Caprese-Salat.

Als wirkliche Alternative zur klassischen Genovese kann man auch eine Sauerampfer Pesto zubereiten, die Farbe bleibt lange schön grün und sie schmeckt herrlich frisch!

Tomatenpesto
ca. 50 gr. getrocknete Tomaten (schmecken sehr intensiv nach Tomate)
(man kann getrocknete Tomaten auch vor Gebrauch ca. 15 min. in warmes Wasser einweichen)
ca. 50 gr. Pinienkerne
nach Belieben: ca. 2 - 3 EL schwarzwe und weisse Sesamsaat
ca. 100 mL bestes Olivenöl
Salz
nach Belieben: 3 - 4 Zweige frischer Basilikum, frischer Oregano,

Kürbiskernpesto
ca. 100 gr. Kürbiskerne
ca. 100 mL bestes Olivenöl
nach Belieben: ca. 2 - 3 EL schwarzwe und weisse Sesamsaat
nach Belieben: 3 - 4 Zweige frischer Basilikum, frischer Oregano
nach Belieben: 1 Knoblauchzehe

Salz
hier passt auch prima etwas Sahne

  • c-k-sauerampferpesto
  • c-k-Basilikumwaesche
  • c-k-petersilienpesto
  • c-k-walnusspesto
  • c-k-pesto1
  • c-k-pesto
  • c-k-Ruculapesto
  • c-k-pesto-anders
  • c-k-basilikum-leer
  • c-k-pesto-anders-1

Simple Image Gallery Extended